Hazard: Journey of Life

by

Hazard: Journey of Life befindet sich zur Zeit noch in der Entwicklung, die spielbare Vorschau bietet eine Art Tech-Demo und einen ersten Level in dem man Portal-Style Rätsel lösen muss.

Der Entwickler Alexander Bruce baut H:JoL auf der Unreal Engine 3, die technisch auf dem neuesten Stand ist und für nicht kommerzielle Projekte kostenfrei verwendet werden darf. (UDK – Unreal Development Kit)

Im weniger linearen ersten Teil der wird der Spieler ohne Instruktionen in ein Labyrinth entlassen, das sich beim Durchlaufen mindfuckträchtig dynamisch verändert.

So gibt es zum Beispiel Würfel, die man umlaufen kann, die sich aber auf einer Seite in ein Labyrinth öffnen das größer ist als der Würfel selbst. Nimmt man in einem dieser Labyrinthe eine falsche Abzweigung findet man sich oft am Eingang wieder; auch wenn man die meiste Zeit geradeaus gelaufen ist.

Oder einen kleinen Rundgang den man etwa fünfmal ohne Abzweigung im Kreis laufen muss bis dieser in eine Treppe mündet.

Und natürlich viele andere Mechaniken, die aber noch schwieriger zu beschreiben sind. (It’s so complex and cool. You’re just not smart enough! *pew* *pew*)

Meistens ist es nicht möglich umzukehren und einen Weg zurückzulaufen, weil sich der Raum verändert hat. Dafür wird man aber vom Labyrinth selbst wieder an einen vorher besuchten Ort zurückgeführt wenn man sich verlaufen hat.

Das erste Rätsel ist dafür weniger interessant, weil die Welt weitestgehend statisch und das Spielprinzip klassischer ist. (well …)

Der Entwickler nennt sein Spiel „Philosophical First Person Single Player Exploration Puzzle Art Game“, alles weitere im Trailer und dann im Spiel.

Homepage

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: