Rad 10 head

by

Am 10/10/2007 wurde das zurzeit (noch) neuste Album von Radiohead veröffentlich: „In Rainbows“. Am 1/10 also 10 Tage vorher wurde das Album erstmals angekündigt. Vor dieser Ankündigung erschienen einige kryptische Bilder auf der Homepage der Band, die einen Code enthalten und in Wörter dechiffriert werden können.

Als Lösung erhält man Sätze, wie:

YES
WE ARE
STILL
ALIVE
BLINK YOUR EYES
ONE FOR YES
TWO FOR NO
CODE
CODE
CODE

XENDLESS

(Ich berufe mich dabei auf einen Post in puddlegums Blog, hab also das Experiement nicht selbst durchgeführt, in den Radiohead-Archiven sind aber noch einige der Bilder zu entdecken.)
Besonders ist dabei die Bedeutung von X als römische Ziffer für 10.

Auf dem Cover-Artwork von In Rainbows, können mindestens zwei versteckte 10s entdeckt werden, eine davon in der untersten Zeile.

Schließlich hat auch der Titel des Album „In Rainbows“ 10 Buchstaben und auf der Platte befinden sich 10 Lieder. Wozu die ganzen 10ner? Haben Radiohead tatsächlich versucht eine „geheime Botschaft“ in ihr Album einzubauen und ist das nur der Wunsch enthusiastischer Fans?

10 Jahre vor „In Rainbows“ erschien „OK Computer“. Wieder ein Albumtitel mit 10 Buchstaben. Während den Aufnahmen war für „OK Computer“ auch der Titel „Zeroes and Ones“ im Gespräch, also „01“ und damit das Komplement zu „10“ und „In Rainbows“.

Und jetzt kommts: Tatsächlich sind die Alben durch mehr als ein paar Zahlenspiele verbunden. Denn in der richtigen Reihenfolge abgespielt ergeben sich bei vielen Stücken außergewöhnlich flüssige und stimmige Übergänge. Die richtige Reihenfolge erhält man wenn man mit dem ersten Stück auf „OK Computer“ (oder „01“) beginnt („Airbag“), danach kommt „15 Step“ das erste Stück von In Rainbows (oder „10“). Nach „All I Need“, das mit dieser Methode zum 10ten Stück auf dem neuen 10jährigen Doppel-Album wird, folgen zwei Stücke von OK Computer „Karma Police“ und „Fitter Happier“, die so etwas wie einen Übergang zwischen den beiden Hälften aus jeweils 10 Stücken darstellen und der Tatsache gerecht werden, dass auf OK Computer nun mal 12 und nicht 10 Tracks zu finden sind. Nach diesen beiden Stücken gehts wieder im Wechsel weiter bis zu „The Tourist“ und damit dem letzten Stück.

Radiohead – 01 and 10 playlist:
1. Airbag (OK Computer)
2. 15 Step (In Rainbows)
3. Paranoid Android (OK Computer)
4. Bodysnatchers (In Rainbows)
5. Subterranean Homesick Alien (OK Computer)
6. Nude (In Rainbows)
7. Exit Music (For A Film) (OK Computer)
8. Weird Fishes/Arpeggi (In Rainbows)
9. Let Down (OK Computer)
10. All I Need (In Rainbows)
11. Karma Police (OK Computer)
12. Fitter Happier (OK Computer)
13. Faust Arp (In Rainbows)
14. Electioneering (OK Computer)
15. Reckoner (In Rainbows)
16. Climbing Up The Walls (OK Computer)
17. House Of Cards (In Rainbows)
18. No Surprises (OK Computer)
19. Jigsaw Falling Into Place (In Rainbows)
20. Lucky (OK Computer)
21. Videotape (In Rainbows)
22. The Tourist (OK Computer)

Wer jetzt noch skeptisch ist, kann die Übergänge gerne selber anhören. Dazu muss man seinen Mediaplayer so einstellen, dass die Lieder in einem 10s langen Intervall überblendet werden (allerdings kann man manches auch ohne das Überblenden hören). Besonders gut funktionieren die Übergänge zwischen „Airbag“, bei dem  kurz vor Ende des Stücks vier Pieptöne das Tempo für das nachfolgende „15 Step“ setzten und bei „Subterrean Homesick Alien“, das mit dem selben Delay endet mit dem „Nude“ beginnt. Aber auch viele der anderen Übergänge sind außergewöhnlich gut aufeinander abgestimmt und scheinen die Theorie zu bestätigen.

Eine Antwort to “Rad 10 head”

  1. Emil Mond Says:

    Ich find das so cool! Wenn Ich Radiohead höre gibts immer was zu entdecken und das nicht nur in der Musik und im Text sondern auch drum herum.

    Vielleicht wollen „Radiohead“ uns durch diese ganzen 1en und 0en darauf aufmerksam machen, das unser Leben zunehmend von Computer abhängig wird, vielleicht wollen sie uns daran erinnern aufmerksam zu sein und genau nachzuforschen, vielleicht noch viel mehr, oder vielleicht ist das alles nur „Zufall“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: